Chronik 1980

Am 1. Januar erlangt die Gemeinde Opfenbach wieder ihre Selbständigkeit, nachdem sie zwei Jahre lang gemeinsam mit den Nachbargemeinden Heimenkirch und Hergatz eine Verwaltungsgemeinschaft gebildet hatte. Für die Musikkapelle ist es eine Selbstverständlichkeit, die Unabhängigkeitsfeier musikalisch zu berreichern.

Chronik 1976

Bischof Dr. Josef Stimpfle feiert mit der Pfarrei Opfenbach das 200jährige Bestehen der Pfarrkirche St. Nikolaus. Die Jubiläumsfeier und die gleichzeitig stattfindende Einweihung des neuen Kindergartens werden von der Kapelle musikalisch gestaltet. In der neu erbauten Marien-Gebetsstätte Wigratzbad wirken die Musikanten in den Folgejahren regelmäßig an den Sühnegottesdiensten miten.

Chronik 1974

Die Emanzimpationsbewegung erreicht auch die Musikkapelle Opfenbach. Mit Martina Sinz, Evi Daschner und Getrud Immler werden die ersten weiblichen Mitglieder in die Kapelle aufgenommen. Heute möchte keiner mehr auf unsere ebenso hübschen wie engagierten Musikantinnen verzichten.

Apres-Ski und Hüttengaudi

Zu Après-Ski und Hüttengaudi luden Musikkapelle und Trachtenverein am Samstag den 26.02.2011 ein. Selbst DJ Ötzi hätte sich in der wieder einmal toll dekorierten Festhalle wie zu Hause gefühlt. Die zahlreichen Besucher, welche in den wildesten Kostümen aufliefen, konnten sich auf einen stimmungsvollen und abwechslungsreichen Abend freuen.

Im Rahmen einer Schnitzelbank wurden sämtliche Peinlichkeiten der Opfenbacher Bürger über das Jahr hinweg aufs Korn genommen. Ulrich Rief, Josef Kuhn und Benjamin Schneider präsentierten sich dabei von ihrer besten Seite und diskutierten als Skifahrer in einer Sesselbahn über die Geschehnisse im Ort.

Auf einem extra aufgebauten Catwalk konnten die Besucher die Skimode der letzten 50 Jahre bewundern und sich dabei köstlich über einige modische Entgleisungen amüsieren.

Unter der Leitung von Schneemann Johannes Kuhn bot die Musikkapelle den ganzen Abend ein abwechslungsreiches musikalisches Programm. Pünktlich um Mitternacht kochte die Stimmung noch einmal hoch. „Michi and the Heartbreakers“ spielten einen Après-Ski-Hit nach dem anderen. Die extra engagierten Solokünstler wie Elvis Presley und Micki Krause gaben Hits wie „In the Netto“ oder „Joanna“ zum Besten und wurden vom Partypublikum mit viel Applaus verabschiedet.

Bis spät in die Nacht wurde getanzt und gefeiert, bis selbst dem feierwütigsten Schneehasen die Luft ausging. Wir bedanken uns bei allen Besuchern für euer Kommen und freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn die Musiker und Trachtler wieder zum Fasching einladen.

Informationen rund um die Musikkapelle Opfenbach 1785 e.V.